BILLARD HERSTELLUNG
seit 1993

Wir fertigen Ihren individuellen Billardtisch.

Warenkorb Der Warenkorb ist leer

Snooker Regeln


Besonderheiten:

{img1}
1 Satz Snookerbälle besteht aus:

    1 Ball-Größe 52,4 mm und größer:

      22 Bälle (15 rote Bälle).

    2 Ball-Größe 50,8 mm und kleiner:

       17 Bälle (10 rote Bälle),

Bei 17 Bällen entfallen die hinteren 5 roten Bälle der Pyramide.

Anstoß

erfolgt mit dem Spielball (weiß) innerhalb des Halbkreises. Der Spielball kann an einer beliebigen Stelle innerhalb des Halbkreises gelegt und in alle Richtungen des Tisches gespielt werden.

Sinn des Spiels

Snookar ist ein Spiel für 2 Parteien, wobei Jede Partei versucht, die möglichst höchste Punktzahl zu erreichen, um dadurch das Spiel zu gewinnen.

Wie man Punkte erreicht

Bei Aufnahme des Spieles muß immer erst ein roter Ball gespielt werden. Wenn man einen roten Ball einlocht, bekommt man einen Punkt und muß danach einen farbigen, ausgenommen die roten Bälle, spielen. Es ist natürlich von der Spieltaktik ratsam, die bestplazierten Bälle zu spielen, d. h. einen Ball, der am günstigsten zur Balltasche liegt.

Spielerwechsel

Spielerwechsel erfolgt nur, wenn ein Versuch, einen Ball zu versenken mißlingt oder bei einem Fehlstoß. Nach einem Spielerwechsel wird immer mit einem roten Ball angefangen, solange noch rote Bälle auf dem Tisch liegen. Wenn keine roten Bälle mehr auf dem Tisch liegen, muß auf den farbigen Ball mit der niedrigsten Punktzahl gespielt werden. D. h., wenn alle roten Bälle versenkt worden sind, muß auf die farbigen Bälle in der Reihenfolge ihrer Punktzahl (gelb ?2?, grün ?3?, braun ?4?, blau ?5?, rosa ?6?, schwarz ?7?) gespielt werden. In diesem Fall Fall bleiben die versenkten farbigen Bälle in den Balltaschen.

Das Spiel ist zu Ende, wenn der letzte Ball (schwarz) versenkt ist.

Fehlstöße (Fouls)
a. Versenken des weißen Balles

b. Nichttreffen des zu spielenden Balles

c. Versenken des falschen Balles

d. Spielen eines falschen Balles

Die Strafpunkte für die verschiedenen Fouls sind im offiziellen Regelbuch angegeben, aber als allgemeines Prinzip werden die Strafpunkte für die meisten Fouls nach den Werten der Bälle, die am Foul beteiligt sind, errechnet.

Der Spieler büßt den Wert des höchsten Balles ein. Die Mindeststrafe beträgt vier Punkte.

Daraus folgt, daß der Verlust von roten, gelben und grünen Bällen je vier beträgt und nicht eins bzw. zwei oder drei.

Punktzahl der Bälle:

weiß = Spielball oraun = 4 Punkte

rot = 1 Punkt blau = 5 Punkte

gelb = 2 Punkte rosa = 6 Punkte

grün = 3 Punkte schwarz = 7 Punkte

Snooker

Snooker, wonach das Spiel benannt ist, ist so wichtig, daß seine Bedeutung von Anfang an erkannt werden muß. Ein Spieler ist im Snooker (Bedrängnis), wenn er keinen der im Spiel befindlichen Bälle durch einen direkten Stoß treffen kann, weil sie durch einen anderen Ball blockiert sind, der nicht im Spiel ist.

In jedem Fall kann der Gegner nur aus dem Snooker kommen, wenn er über eine oder mehrere Banden spielt. Dabei ist es jedoch sehr wahrscheinlich, daß er einen Ball trifft, der nicht im Spiel ist, oder daß er alle verfehlt und dadurch einen Strafpunkt bekommt. Außerdem bietet er dem Spieler, der den Snooker gelegt hat, eine gute Eröffnung.

Snooker ist ein wichtiger Bestandteil des Spiels. Er ist eine defensive Taktik. Da diese aber zu einer Eröffnung führen kann, wird sie mit Recht als offensiv bezeichnet.

Ein Spieler, der seinen Gegner mit einem, zwei oder mehr derartigen Stößen festsetzt, gewinnt die Initiative, während die Anstrengungen seines Gegners, sich aus dieser Lage zu befreien, diesen nur in Schwierigkeiten bringt.